mockup-654585_1920.jpg

Digitale Dörfer

ein Projekt für die digitale Zukunft

Digitale Dörfer

Zukunftsprojekt Digitale Dörfer

Die VG Eisenberg ist von 2015 bis 2021 zusammen mit der VG Göllheim Modellkommune im Projekt Digitale Dörfer. Ende 2020 wurde das Netzwerk Digitale Dörfer RLP ins Leben gerufen um die Ergebnisse, Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Projekt in einer Transferstelle zu überführen und für alle rheinland-pfälzischen Kommunen verfügbar zu machen. Damit wird interessierten Verbands- und Ortsgemeinden eine Plattform geboten, um voneinander zu lernen und einen Wissens- und Erfahrungsaustausch zu etablieren. Weitere Informationen zum Netzwerk finden Sie hier.

Das Projekt Digitale Dörfer behandelt die zentrale Fragestellung, wie das Leben auf dem Land durch digitale Anwendungen verbessert werden kann und wie sich die Digitalisierung für ländliche Regionen nutzen lässt. Im Rahmen des Projekts konnten Bürgerinnen und Bürger, aber auch die Verwaltung verschiedene digitale Anwendungen in enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IESE Kaiserslautern aktiv mitgestalten und damit einen wertvollen Beitrag für die Attraktivität des Lebens in den Verbandsgemeinden leisten. Die entwickelten Anwendungen sind deutschlandweit und darüber hinaus bis nach Belgien im Einsatz. Es wurden digitale Anwendungen für folgende Themenfelder entwickelt:

KOMMUNIKATION

Die Kommunikation ist eines der entscheidenden Felder, die durch Digitalisierung beeinflusst werden. Auch ländliche Regionen können davon profitieren. Im Projekt geht es um die Fragestellung, wie die Bürger in den Verbandsgemeinden besser miteinander kommunizieren, sich schneller informieren und miteinander vernetzen können. Als erste Lösung entstanden in diesem Kontext die beiden Informationsportale www.eisenberg-aktuell.de und www.goellheim-aktuell.de. Amtliche Meldungen, Vereinsmitteilungen, Veranstaltungstermine, aber auch Informationen wie Straßensperrungen oder Wasserabstellungen können dort tagesaktuell abgerufen werden. Gleichzeitig hat auch jeder Verein die Möglichkeit, über einen Zugang selbst Informationen zu veröffentlichen. Das Informationsportal erfreut sich zunehmender Beliebtheit. So beteiligen sich derzeit mehr als 40 Redakteure in der VG Eisenberg und die Seite hat monatlich rund 15.000 Seitenaufrufe.


Seit März 2018 gibt es die Nachrichten aus dem Portal auch als App. Mit dem „DorfFunk“ verpassen Sie keine Neuigkeit mehr. Gleichzeitig stellt die App einen einfachen Kanal zur Verfügung, um mit den Menschen in der Umgebung in Kontakt zu treten. So kann man beispielsweise ein Werkzeug für das nächste Bauprojekt suchen, Hilfe anbieten oder Fragen stellen. Das Ziel: eine App nach dem Konzept „mein Dorf in der Tasche“. Der DorfFunk kann kostenlos im Google Play- und Apple App-Store runtergeladen werden: www.dorf.app

VERWALTUNG:

Darüber hinaus wurde eine Anwendungen zur Digitalisierung von Verwaltungsprozessen umgesetzt. Der "Sag´s uns"-Kanal innerhalb der Kommunikations-App "DorfFunk" ermöglicht den direkten Kontakt zwischen Bürgern und Verwaltung. Auf diesem Weg können Mängel, Anregungen oder Fragen vom Bürger via App medienbruchfrei an die Verwaltung gemeldet werden indem Fotos, Beschreibungen sowie der Standort per GPS komfortabel via App übermittelt werden. Bitte beachten Sie, dass alle Informationen und Bilder öffentlich sind und die Nutzungsrichtlinien der App gelten. Ziel ist es, für mehr Effizienz und Transparenz zu sorgen und den Bürgern Zeit für Behördengänge zu ersparen.  Der DorfFunk kann kostenlos im Google Play- und Apple App-Store runtergeladen werdenwww.dorf.app

NAHVERSORGUNG 

Um lokale Händler zu stärken und die Bürger auch in kleinen Orten, in denen kein Bäcker oder Metzger mehr zu finden ist, zu versorgen wurde im Rahmen der ersten Förderphase 2015-2016 die BestellBar entwickelt. Dabei handelt es sich um einen Online-Marktplatz, der die Waren regionaler Händler auf einer Internetplattform zum Verkauf anbietet. Das Besondere: man konnte im Internet die regionalen Produkte bestellen und bekam sie durch ehrenamtliche Helfer ausgeliefert. 


Über das Projekt

Die »Digitalen Dörfer« sind ein Gemeinschaftsprojekt des Ministeriums des Inneren und für Sport; des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE, Kaiserslautern; der Entwicklungsagentur Rheinland-Pfalz e.V. und der rheinland-pfälzischen Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardsheim, Eisenberg und Göllheim. Die zweite Förderphase wurde bis Ende 2021 verlängert. Weitere Informationen unter: https://www.digitale-doerfer.de/

dd-logo@4x.png